HERBSTVERSAMMLUNG, 17.11.2017

Bienen, essbare Insekten der Zukunft?

Zu einem wahrhaften Bienenschmaus haben sich rund 110 Imker und Nicht-Imker zur Herbstversammlung 2017 getroffen. Der Insektenspezialist Daniel Ambühl deckte sie mit vielen Informationen und mit gebratenen Drohnenlarven und -puppen ein. Die Leute stürzten sich darauf.

Allein in der Schweiz landen 100 Tonnen Drohnenbrut  jährlich auf dem Müll! Warum? Wir könnten sie doch essen!

Das meint Daniel Ambühl, der Autor des Bienenkochbuches .  Der Schweizer Künstler, Pilz- und Insektenzüchter, Journalist, Autor und Moderator arbeitete unter anderem bei Roger Schawinski bei Radio 24 und beim Schweizer Fernsehen. Daniel Ambühl zeigte auf, wie die Bienen und ander Insekten geerntet und zubereitet werden können. Zwar dürfen diese Produkte aus einheimischen Imkereien noch nicht offiziell als Lebensmittel verkauft werden, weil dazu erst das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) die Honiglarven und Puppen als Lebensmittel zulassen müsste.  Pivat dürfen aber alle so viele Imsekten essen wie sie möchten. Und genau das empfiehlt Daniel Ambühl und zeigte auch wie es geht.

 Der Vortrag kann auf YouTube angeschaut werden:
 https://www.youtube.com/watch?v=ZsS4cFSdNGI

Fotogalerie:
Herbstversammlung 2017:  Fotogalerie