Das edle Bienenwachs und seine Nutzung

11.11.2022

11.November 2022 / 1900Uhr Herbstversammlung:
Die Natur und der Mensch profitiert nicht nur mittels der Blütenbestäubung von den Bienen, durch die zusätzliche Ernte von Honig und Wachs entsteht ein doppelter Nutzen.
Referent: Hansueli Thomas

Die Herbstversammlung ist ein öffentlicher Anlass - es sind alle herzlich willkommen!
Veranstaltungsort: Saal, Feuerwehrdepot Niederweiningen (Im Aemet, Niederweiningen) 

Referent: Hansueli Thomas

Hansueli Thomas ist langjähriger Imker und wählte dieses naturverbundene Hobby bewusst als ideale Ergänzung zu seinem technischen Beruf. Mit Lesen, Imkerreisen, Kursen und Vorträgen vertiefte und verbreiterte er sein Wissen und die Faszination für die Bienen stetig.

Die Natur und der Mensch profitiert nicht nur mittels der Blütenbestäubung von den Bienen, durch die zusätzliche Ernte von Honig und Wachs entsteht ein doppelter Nutzen.

Schweizer Honig ist allgemein ein nachgefragtes und geschätztes Produkt, die Nachfrage nach Bienenwachs hingegen ist bescheidener. Das meiste Wachs wird von den ImkerInnen selbst wiederverwendet.

Das war nicht immer so. In alten Zeiten war das Wachs sehr viel wertvoller als Honig und sehr begehrt. Steuern und auch Bussen wurden oft mit Bienenwachs beglichen. Verwendung fand es in Form von Kerzen in der Liturgie der Kirche oder als Leuchtquelle.

In der Kunst fand Bienenwachs Verwendung als Modeliermasse oder als Träger der Farbpigmente in der Malerei.

Der Vortrag gibt einen Überblick über das Bienenwachs und dessen vielfältige Verwendung durch den Menschen in alten und neuen Zeiten.

Im Anschluss an den Vortrag: Bienenwachskerzen wickeln statt ziehen

Als zusätzliche Attraktion können nach dem Vortrag Kerzen mittels Wickeln statt ziehen selbst hergestellt werden. Mitglieder des Imkerverein Bezirk Dielsdorf freuen sich, Interessierte in dieser Technik anzuleiten.