Wie werde ich Imker/In?  Der Grundkurs

Seit Tausenden von Jahren hält der Mensch Bienen. In dieser langen Zeit ist es nicht gelungen, das Insekt zu domestizieren. Allen Zuchterfolgen zum Trotz ist die Honigbiene ein Wildtier geblieben.

In der sich schnell verändernden Umwelt braucht es für die artgerechte Haltung des interessanten Tieres grosses Wissen. Damit die angehenden Imker/innen in der Schweiz einheitlich in ihr neues Hobby eingeführt werden können, hat BienenSchweiz im Auftrag des Bundesamtes für Landwirtschaft ein Ausbildungskonzept zur Imkerschulung erarbeitet. 

Der Grundkurs für Neuimker/innen dauert 18 Halbtage, verteilt auf zwei Jahre. Ziel ist es, dass die Neuimker/innen im Laufe der beiden Ausbildungsjahre eine gute imkerliche Praxis erwerben, so dass Bienen und Imker voneinander profitieren können.

  • Nebst praktischen Arbeiten im Bienenhaus resp. Magazin wird auch das theoretische Wissen vermittelt. Die Ausbildungsunterlagen bestehen aus dem Schweizerischen Bienenbuch, einem Ausbildungsordner, Schnupperabonnement der Schweizerischen Bienen-Zeitung im ersten Kursjahr, Kursausweis, Diplom. Neu ist auch ein Gutschein für die erste Betriebskontrolle für das Honig-Qualitätssiegel apisuisse durch den BienenSchweiz-Betriebsprüfer inbegriffen. (einlösbar bis spätestens ein Jahr nach Kursabschluss).
  • Die Kurskosten für den Imkergrundkurs beträgt pro Teilnehmer Fr. 980.-
     Inbegriffen ist das Schweizer Bienenbuch mit 5 Bänden, der Lehrgangsordner sowie weitere aktuelle Kursunterlagen.

Um Näheres über einen Kurs zu erfahren, kannst Du Informationen direkt über unsere Kursleiter Angelo Cia oder Caroline Schütz anfordern.